.
Mehr zur Schneckenseite Zum Profil von Rainer Lieser bei www.facebook.com Zum Profil von Rainer Lieser bei www.linkedin.com Rainer Lieser bei www.leselupe.de Zum Kanal der Webschnecke bei www.youtube.com Zum Profil von Rainer Lieser bei www.xing.com Zu den Tweets der Webschnecke bei www.twitter.com Zur Website www.rainer-lieser.de

Film

–> www.archive.org/details/
–> Seite in englischer Sprache
–> Film
Filme bei denen das Copyright abgelaufen ist oder auch Filme bei denen einfach vergessen wurde einen Urheberrechtshinweis einzufügen, können hier legal und kostenlos heruntergeladen werden. Darunter befinden sich manche Perlen, wie zum Beispiel: Charlie Chaplin und Stan Laurel & Oliver Hardy Filme, der Stummfilmklassiker "Nosferatu". Für Filmliebhaber ein Muss.

–> www.filmportal.de
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Hier gibt es Informationen zum deutschen Film, zu Festivals, Verbänden, Organisationen und allem drum herum. Wer mehr darüber wissen möchte was sich im deutschen Fernsehen und Kino so tut, findet hier bestimmt weiterführende Infos.

–> www.fuenf-filmfreunde.de
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Ein Blog von 5 Filmfreaks mit Infos zu Blockbustern und zu Nischenfilmen. Die Kommentare zu den Filmen sind durch die Bank originell und frech, wenn auch in Stil und Orthografie nicht immer Lupenrein, was dem Unterhaltungswert aber natürlich in keiner Weise schmälert, sondern eher erhöht. Die Jungs haben erstaunlich gute Quellen in die Hinterzimmer der Filmschaffenden aus aller Herren Länder – der Schwerpunkt liegt aber schon in Hollywood-Land. Aktuell, Informativ, Unterhaltsam und größtenteils politisch unkorrekt – ein Blog wie ich ihn mag.

–> geektyrant.com/news/2010/7/17
–> Seite in englischer Sprache
–>Filmclip in englischer Sprache
–> Film
Peter Jackson (Regisseur der „Herr der Ringe“-Trilogie) verneigt sich vor dem Trickfilm-Pionier Ray Harryhausen. Jackson zeigt dazu Ausschnitte eines Films, den er in Kinderjahren inszeniert hat – und in dem sich viele Bezüge zu den Arbeiten von Ray Harryhausen finden. Macht spaß und ist sehr anrührend. Mich hat es absolut begeistert!

–> www.goodnightandgoodluck
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Habe gestern zum ersten Mal "Good Night, and Good Luck" gesehen und war danach "hin und weg". Er zeigt, dass Fernsehen mehr sein kann als purer Zeitvertreib. Dies wird am Beispiel des US-Fernsehjournalisten Edward R. Murrow gezeigt. Der Film spielt in den USA der 1950er Jahre und setzt sich kritisch mit der Kommunistenjagd von Senator Joseph McCarthy auseinander. In dieser Eindringlichkeit ist mir zuvor noch nicht bewusst gemacht worden, wozu Fernsehen im positiven Sinne genutzt werden kann. Ich möchte an dieser Stelle für den Film Werbung machen, weil ich seine Botschaft für unbedingt unterstützenswert halte.

–> www.moviejones.de
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Wieder eine interessante Quelle für aktuelle Filmnews. In letzter Zeit stoße ich bei der Suche nach Infos immer wieder auf diese Seite. Die einzelnen Beiträge sind in der Regel gut recherchiert und beziehen ihre Daten aus englischsprachigen Seiten wie zum Beispiel Commingsoon, Moviehole, BANG Media International und diversen weiteren.

–> www.moviepilot.de
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Eine Webseite auf der man Filmempfehlungen/Bewertungen zu Kinofilmen, Fernsehproduktionen und DVDs findet – und auch selbst abgeben kann. Daneben gibt es noch ein Video On Demand Angebot.
Besonders interessant sind jedoch die sehr gut recherchierten und unterhaltsam präsentierten Hintergrundinfos zu aktuellen Filmproduktionen im In- und Ausland deretwegen ich eigentlich immer wieder bei moviepilot lande.
Hier 2 Links meiner derzeitigen Highlights, Stand Dezember 2009:
1. Eine Stammtischrunde mit James Cameron, Quentin Tarantino, Kathryn Bigelow, Peter Jackson, Jason Reitman und Lee Daniels. Gezeigt werden 3 Clips von thr.com (THR = The Hollywood Reporter) in englischer Sprache:
http://www.moviepilot.de/news/
2. Ein Videospezial zur Deutschlandpremiere des Disney-Films "Küss den Frosch":
http://www.moviepilot.de/news/
3. Die Stimme von Alfred Hitchcock erklärt den Begriff „MacGuffin“. Eine Animation im Collagestil bebildert die Sätze des Meisters in äußerst unterhaltsamer Weise in englischer Sprache:
http://www.moviepilot.de/news/

–> Randy Pausch Last Lecture
–> youtube-Film in englischer Sprache
–> Film
Der amerikanische Informatikprofessor Randy Pausch starb im Juli 2008. Am 18. September 2007 hielt er seine letzte Vorlesung. Der hier aufgeführte Link führt zu der Aufzeichnung dieser Vorlesung. Von Randy Pausch erfuhr ich zufällig in einer Nachrichtensendung. Zuerst wusste ich mit dieser Information nicht viel anzufangen. Doch der Gedanke an diese letzte Vorlesung, die man sich im Internet ansehen konnte, liess mich nicht mehr los. Ich sah mir den Film an. Danach kaufte ich mir das Buch. Film und Buch haben mich tief beeindruckt. Beide vermitteln große Lebensfreude und große Lebenslust, spenden Mut und Hoffnung.
Vielleicht passt dieser Link nicht so richtig in diese Linkliste, dennoch es war mir wichtig ihn aufzuführen.

–> www.shortfilm.de
–> Seite in deutscher und englischer Sprache
–> Film
shortfilm.de ist das gemeinsame Kurzfilmportal der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm. Hier gibt es viele Infos und Links zum Thema Kurzfilm. Zwischen dem Schnecklein und dieser Seite gibt es bislang zwar noch keinen beiderseitigen Kontakt, kann ja aber noch kommen. Thematisch passt es ja.
Das hat sich inzwischen geändert.
Es gab eine erste Kontaktaufnahme, doch die verlief leider sehr einseitig. C'est la vie. Der eine mag eben "Schneckenfilme" – der andere nicht. Dann bleibt dies eben eine einseitige Freundschaft – so etwas soll im Leben ja häufiger geben.

–> shortsatmoonlight.de
–> Seite in deutscher Sprache
–> Film
Seit einigen Jahren bereits dieses Festival für internationale und nationale Kurzfilme. Hier gibt es manchmal was von den Großen im Film zu sehen – und vieles von den Kleinen. Nicht selten sind die Filme der Kleinen dabei interessanter als die Filme der Großen. Jeder kann am Ende einer einzelnen Veranstaltung durch seine Stimme entscheiden, welche Filme preisverdächtig sind und in die engere Auswahl gelangen. Der Film mit den meisten Stimmen wird beim Abschluss prämiert.

–> trailersfromhell.com/trailers
–> Seite in englischer Sprache
–> Filmclips in englischer Sprache
–> Film
Hollywood-Regisseure stellen Trailer zu Klassikern und Gurken der Filmgeschichte vor. Das ist sehr unterhaltsam und man erhält jede Menge Hintergrundinfos zu den einzelnen Filmen.

–> www.watchthetitles.com
–> Seite in englischer Sprache
–> Film
Ich schweife ein wenig aus: Vor einigen Jahren habe ich im Kino den Film "Lemony Snicket – Rätselhaft Ereignisse" gesehen und war davon ein wenig enttäuscht. Aber dann kam der Abspann und der hat mich hellauf begeistert. Erneut "gezündet" hat der Abspann als der Film 2008 im Fernsehen lief. Danach habe ich versucht mehr über die Macher des kleinen Meisterwerks heraus zu finden und bin dabei auf den hier aufgeführten Link gestossen. Ende der Ausschweifung.
Auf www.watchthetitles.com/ gibt es viele sehenswerte Beispiele für Filmtitel- und Abspann-Animationen – ganz Aktuelle und zeitlose Klassiker. Wundervolle kleine animierte Mini-Spielfilme, von denen einige besser sind als die Lang-Filme, für die sie angefertigt wurden.
Lemony_Snicket_title

–> www.zacksmovies.com
–> Seite in englischer Sprache
–> Film
Ein Film über die Entstehungsgeschichte eines Trickfilms, der entstanden ist, weil der eigentliche Film zum geplanten Fertigstellungstermin nicht fertig wurde. Klingt irgendwie nach der Entstehungsgeschichte "des kleinen Schneckenfilms", bezieht sich aber auf den Trickfilm "Annihilation (making of)" von Zack Smyrak, eines Filmstudenten in Los Angeles, auf dessen Werk ich bei "www.youtube.com" gestossen bin.
"Annihilation (making of)" ist etwas merkwürdig, skurril und sehr unterhaltsam - also unbedingt empfehlenswert.