.
Mehr zur Schneckenseite Zum Profil von Rainer Lieser bei www.facebook.com Zum Profil von Rainer Lieser bei www.linkedin.com Rainer Lieser bei www.leselupe.de Zum Kanal der Webschnecke bei www.youtube.com Zum Profil von Rainer Lieser bei www.xing.com Zu den Tweets der Webschnecke bei www.twitter.com Zur Website www.rainer-lieser.de

Klicken Sei eine der Seitenzahlen an, um zu einer weiteren Geschichte zu gelangen.

 

Geschichte vom 18.01.2005:

Das Etwas

Das Etwas ohne Gliedmaßen hupft durch die Gegend. Eines Tages findet es ein Bein. "Hmm ..." denkt sich das Etwas "... das könnte mir vielleicht ganz nützlich sein". Es verleibt sich das Bein in seinen unteren Körperbereich ein und ist dadurch natürlich holterdipolter ein beachtliches Stück größer und hat dadurch natürlich auch einen viel besseren Überblick. Darüber freut sich das Etwas gewaltig und hupft weiter.

Bald findet es ein weiteres Bein. "Hmm ..." denkt sich das Etwas diesmal "... zwei Beine sind besser als eins". Und richtig. Mit den zwei Beinen kommt das Etwas sehr viel schneller vorwärts als nur mit einem Bein, denn es kann jetzt richtig rennen.

Man kann es sich denken ... kurz darauf liegt auf dem Weg des Etwas noch ein weiteres Bein herum, dann noch eines und noch eines und noch ein weiteres und und und ... und alle nimmt es auf und integriert sie in seinen Rumpf.

Seltsamer Weise jedoch verbessert sich die Lage des Etwas nach einer bestimmten Anzahl von Beinen nicht mehr, sondern verkehrt sich eher in das Gegenteil. Mittlerweile fällt es dem Etwas sogar schon schwer überhaupt noch vorwärts zu kommen und einen besseren Überblick hat es schon lange nicht mehr, denn es muss ständig seine vielen Beine im Auge behalten, damit die sich nicht gegenseitig über den Haufen laufen. Nach einer Weile denkt sich das Etwas "Hmm ... das ist nicht gut. Woher kommen überhaupt diese vielen Beine?".

Da hupft plötzlich ein anderes Etwas, ohne irgendwelche Gliedmaßen, an ihm fröhlich und flink vorbei und beantwortet ihm die Frage: "Die habe ich nach und nach weggeworfen und fühle mich dadurch jetzt viel besser".

18.01.2005 20.17 Uhr